Aktuelles

 

 

 

Chorprobensituation in Corona-Zeiten

 

Bedingt durch die Corona-Pandemie mussten zahlreiche Proben ausfallen und das ursprünglich für Anfang Oktober geplante Konzert(„Potpourri 2020“) kann nicht stattfinden. Ebenso wurden die im Rahmen des Beethoven-Festes stattfindenden Flashmobs, an denen die Chorgemeinschaft sich beteiligen wollte,abgesagt.

 

Alternativ zu den Chorproben hat Andrey Telegin verschiedene Stücke in den einzelnen Stimmgruppen eingesungen und an die Chormitglieder verschickt. Dies ist zwar eine Hilfe beim Erlernen der Melodien, kann aber eine Chorprobe nicht ersetzen. Wir sind sehr dankbar, dass unser inaktives Chormitglied Horst Wolfgarten das Außengelände seines Hofes in Oberholtorf zur Verfügung gestellt hat. Nach Pfingsten konnte die Chorgemeinschaft in kleinen Gruppen (nach Beratung durch Chorverband und Ordnungsamt der Stadt Bonn) unter Einhaltung der Corona-Schutzmaßnahmen und –Abstandsregeln ihre montäglichen Proben wieder aufnehmen.

 

Durch Übe-CDs haben die Sänger*innen die Möglichkeit, sich zu Hause auf die Proben vorzubereiten, so dass ein kleines Konzert im Freien im September möglich werden kann. Aus verständlichen Gründen nehmen einige Chormitglieder noch nicht an den Proben teil, da sie aufgrund ihres Alters oder einer Vorerkrankung zur Risikogruppe gehören. Durch die schon erwähnten Übe-CDs haben sie aber die Möglichkeit zu Hause zu üben. Folgende Stücke sollen im September aufgeführt werden:

 „Wir machen Musik“, „Alle maskiert“, „Wochenend und Sonnenschein“,„Kriminal-Tango“,„What a wonderful world“, „Moon River“, „Yesterday“, „Bridge over troubled water“, „Sailing“, „Loch Lomond“, „Hard to say I’m sorry“, „Colors oft the wind“, „Al shlosha d’varim“, „Ode an die Freude“.